Qigong

Verwurzelung, Ausgewogenheit, Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit, Beweglichkeit und Geschmeidigkeit, Steigerung der Konzentration und der Leistungsfähigkeit.



Qigong ist eine uralte chinesische Kunst, die lehrt, mit sich und der Welt in Einklang zu kommen. Chinesische Kaiser praktizierten Qigong, um ihre Jugend und Gesundheit zu erhalten. Wörtlich übersetzt bedeutet Qigong "Pflege der Lebensenergie".


In den letzten 20 Jahren wurden bei uns neue Qigong-Disziplinen entwickelt, die unseren spezifischen Problemen und Bedürfnissen entsprechen. Die meisten Übungen sind leicht zu erlernen und für jedes Alter geeignet. Bereits Kleinkinder können Qigong-Übungen mühelos erlernen.


Qigong arbeitet stark mit innernen Bildern. Diese Bilder sind keine bloße Vorstellung,
sondern sie werden in der Übung Realität.


Ein chinesisches Sprichwort sagt: "Wo die Gedanken sind, da ist die Energie,
wo die Energie ist, da fließt das Blut, wo das Blut fließt, da ereignet sich Heilung".

 

Der meditative Charakter der Übungen führt zu Stressabbau und Entspannung,
zu allgemeinem Wohlbefinden.


Die Übungen können sich positiv auswirken:

  • bei Beschwerden im Rücken/Nackenbereich
  • bei Magen und Verdauungsstörungen
  • bei Bluthochdruck/Herzerkrankungen
  • bei Rheumatischen Beschwerden
  • bei Kopfschmerzen
  • bei Schlaflosigkeit/Nervosität/Unruhe
  • auf die Körperhaltung und Beweglichkeit
  • auf die Muskulatur